Startseite


incons

Weiterführende Artikel

Aus dem Themenbereich :

NEU: Änderungen im aktualisierten Arbeitsprogramm 2016-2017 für die 6. Gesellschaftliche Herausforderung

Hiermit möchten wir Sie auf Änderungen im aktuellen Arbeitsprogramm 2016-2017 für die 6. Gesellschaftliche Herausforderung „Europe in a changing world – inclusive, innovative and reflective societies“ hinweisen, wie sie seit dem 25.07.2016 dem Teilnehmerportal von Horizont 2020 zu entnehmen sind. Besonders erfreulich ist, dass es für den Bereich der 6. Gesellschaftlichen Herausforderung einen Budgetzuwachs in Höhe von 11 Mio. € für Projekte zum Themenbereich Migration/Flüchtlingskrise gibt.  weiterlesen: NEU: Änderungen im aktualisierten Arbeitsprogramm 2016-2017 für die 6. Gesellschaftliche Herausforderung.

Aus dem Themenbereich :

EU-Kommission: Ausschreibung für Mitgliedschaft in der European Group on Ethics in Science and New Technologies (EGE)

Die EU-Kommission hat Ende Mai 2016 angekündigt, die "European Group on Ethics in Science and New Technologies“ (EGE) für den Zeitraum 2016-2021 neu zu besetzen. EGE berichtet direkt an den Präsidenten der EU-Kommission und hat den Auftrag, sich zu ethischen Aspekten der EU-Politik/Gesetzgebung im Forschungs- und Technologiebereich zu äußern. Die 15 Mitglieder der EGE werden vom Präsidenten der EU-Kommission auf Vorschlag von Forschungskommissar Moedas für einen Zeitraum von zweieinhalb Jahren ernannt. Nominierungsvorschläge können bis zum 26.06.2016 eingereicht werden.  weiterlesen: EU-Kommission: Ausschreibung für Mitgliedschaft in der European Group on Ethics in Science and New Technologies (EGE).

Aus dem Themenbereich :

EU-Kommission: „Strategie für internationale Kulturbeziehungen“

Die EU-Kommission hat eine Strategie erstellt, die eine verstärkte kulturelle Zusammenarbeit mit internationalen Partnerländern der EU sowie die Festigung von Werten wie Frieden, Rechtsstaatlichkeit, Meinungsfreiheit, gegenseitigem Verständnis und die Achtung der Grundwerte in der globalen Ordnung zum Ziel hat. Zur Umsetzung der Strategie wurde im Februar 2016 eine Plattform für Kulturdiplomatie ins Leben gerufen, die den Schwerpunkt auf strategische Länder setzt.  weiterlesen: EU-Kommission: „Strategie für internationale Kulturbeziehungen“.

Aus dem Themenbereich :

EU beschließt Open Access-Richtlinie bis 2020

Der Rat der für Wettbewerbsfähigkeit zuständigen EU-Minister unter dem Vorsitz der Niederlande hat sich darauf geeinigt, bis 2020 öffentlich finanzierte wissenschaftliche Publikationen frei zugänglich zu machen. Auch die zugrunde liegenden Daten sollen künftig einsehbar werden. Die Entscheidung ist für die EU-Staaten rechtlich nicht bindend. Wie genau die Staaten den Übergang zu Open Access gestalten – "goldener Weg" (sofortiger Gratis-Zugang zu allen Artikeln) oder "grüner Weg" Weg (die Forscher stellen ihre Artikel nach Ablauf einer Frist selbst online) – bleibt somit ihnen überlassen.  weiterlesen: EU beschließt Open Access-Richtlinie bis 2020.

Aus dem Themenbereich :

EU-Kommission: Europäische Agenda für die kollaborative Wirtschaft

Die EU-Kommission hat Leitlinien vorgelegt, um Verbraucher, Unternehmen und Behörden dabei zu unterstützten, an der kollaborativen Wirtschaft mitwirken zu können. Diese neuen Geschäftsmodelle können nach Ansicht der EU-Kommission einen wichtigen Beitrag zur Entstehung von Arbeitsplätzen und Wachstum in der Europäischen Union leisten, wenn sie auf verantwortungsvolle Weise gefördert und entwickelt werden.  weiterlesen: EU-Kommission: Europäische Agenda für die kollaborative Wirtschaft.

Aus dem Themenbereich :

Urban Agenda for the EU - ‘Pact of Amsterdam’

Am 30.05.2016 hat in Amsterdam auf Initiative der niederländischen Ratspräsidentschaft das informelle Treffen der EU-Minister mit Verantwortung für urbane Angelegenheiten stattgefunden. Im Rahmen dieses Treffens wurde eine „Urbane Agenda für die EU“, auch „Pakt von Amsterdam“ genannt, erstellt. Ziel ist die Vernetzung und der Wissensaustausch städtischer Behörden auf gesamteuropäischer Ebene, auch um eine bessere Regulierung und Förderung auf EU-Ebene zu erreichen.  weiterlesen: Urban Agenda for the EU - ‘Pact of Amsterdam’.

Aus dem Themenbereich :

BMBF: Die Forschungsbörse der Wissenschaftsjahre

Über die Website der Forschungsbörse werden im Rahmen der Initiative „Wissenschaftsjahr“ seit 2010 Forscher/innen, Expert/innen und Praktiker/innen an Schulen vermittelt. Bundesweit beteiligen sich bereits über 700 Forscher/innen. Für das Wissenschaftsjahr 2016/17 „Meere und Ozeane“ werden noch Wissenschaftler/innen gesucht, die Schulklassen im Unterricht besuchen und für die Meeres- und Ozeanforschung begeistern, darunter grundsätzlich auch Sozial- und Geisteswissenschaftler/innen.  weiterlesen: BMBF: Die Forschungsbörse der Wissenschaftsjahre.

Aus dem Themenbereich :

Änderungen der EU-Regeln für Forschende und Studierende aus Drittstaaten

Das Europäische Parlament hat am 11. Juni 2016 in erster Lesung die Richtlinie über die Bedingungen für die Einreise und des Aufenthalts von u.a. Wissenschaftler/innen und Studierenden aus Drittstaaten beschlossen, die die Einreise und den Aufenthalt in Europa erleichtern. So können sich in Europa beschäftigte Wissenschaftler/innen und Studierende aus Drittstaaten nach einfacher Benachrichtigung der nationalen Behörden von einem Mitgliedstaat in einen anderen bewegen, um Teile ihrer Arbeit bzw. Studien in diesem anderen Mitgliedstaat auszuführen.  weiterlesen: Änderungen der EU-Regeln für Forschende und Studierende aus Drittstaaten.

Aus dem Themenbereich :

H2020: Konsultation zur 2. Gesellschaftlichen Herausforderung im WP 2018-2020

Die Ergebnisse der Konsultation sollen in die Ausarbeitung des Arbeitsprogramms 2018-2020 für die 2. Gesellschaftliche Herausforderung „Ernährungs- und Lebensmittelsicherheit, nachhaltige Land- und Forstwirtschaft, marine, maritime und limnologische Forschung und Biowirtschaft “ (SC 2) einfließen. Gefragt wird nach den Einschätzung und Meinungen zu Strategie und Umfang sowie den Zielen und erwarteten Auswirkungen des entsprechenden Arbeitsprogramms. Die Beteiligung ist bis zum 28.08.2016 möglich. Am 01.09.2016 wird die EU-Kommission einen kurzen Bericht zur Auswertung der Beiträge veröffentlichen.  weiterlesen: H2020: Konsultation zur 2. Gesellschaftlichen Herausforderung im WP 2018-2020.

Aus dem Themenbereich :

News

Dänische Forschungseinrichtungen: Internationaler Forschungskatalog zum Thema „Migration“

Die University of Copenhagen, die Technical University of Denmark, die Copenhagen Business School sowie die Capital Region of Denmark haben gemeinsam thematische Forschungsbereiche in einem Forschungskatalog zum Thema Migration zusammengefasst. Ziel war es, zur „European policy and research agenda“ im Bereich Migration und auch zu möglichen künftigen Forschungsprojekten in diesem Bereich beizutragen.  weiterlesen: Dänische Forschungseinrichtungen: Internationaler Forschungskatalog zum Thema „Migration“.

Aus dem Themenbereich :

EU-Flagge

Europäisches Kulturerbejahr 2018

Tibor Navracsics, Kommissar für Bildung, Kultur, Jugend und Sport, verkündete im Rahmen des Europäischen Kulturforums in Brüssel die Absicht der EU-Kommission, im Jahr 2018 ein Europäisches Kulturerbejahr durchzuführen. Das Kulturerbejahr folgt einer gemeinsamen Anregung des Bundes, der Länder und der kommunalen Spitzenverbände und soll unter dem Motto "Sharing Heritage" stattfinden.  weiterlesen: Europäisches Kulturerbejahr 2018.

Aus dem Themenbereich :

EU-Flagge

EU-Kommission: Information zu „Gender in Research“

Die EU-Kommission hat Informationen zum Thema „Gender Equality in Horizon 2020“ anhand einer Präsentation zur Verfügung gestellt. Die behandelten Themen sind: Gender dimension in Research & Innovation content, Gender balance in decision-making in managing Horizon 2020, Gender balance and equal opportunities in project teams at all levels, Gender in the monitoring of Horizon 2020 sowie Gender on the Participant Portal sowie “How to address gender equality in Horizon 2020: the applicant's perspective”.  weiterlesen: EU-Kommission: Information zu „Gender in Research“.

Aus dem Themenbereich :

NKS SWG: Ergebnisse der Ausschreibungen in der 6. Gesellschaftlichen Herausforderung in Horizont 2020 im Jahr 2015

Im Horizont 2020 Arbeitsprogramm 2014-2015 der 6. Gesellschaftlichen Herausforderung „Europe in a changing world: inclusive, innovative and reflective societies“ wurden im Jahr 2015 insgesamt 30 Ausschreibungsthemen (Topics) veröffentlicht. Zu den Ausschreibungen auf die Topics in der 6. Gesellschaftlichen Herausforderung (Societal Challenge 6) wurden im Jahr 2015 insgesamt 2104 Anträge eingereicht.  weiterlesen: NKS SWG: Ergebnisse der Ausschreibungen in der 6. Gesellschaftlichen Herausforderung in Horizont 2020 im Jahr 2015.

Aus dem Themenbereich :

OpenAIRE2020: Open-Access-Finanzierung für Publikationen aus FP7-Projekten

Das EU-Projekt OpenAIRE2020 fördert mit der Pilotmaßnahme "FP7 Post-Grant Open Access" Open-Access-Publikationen in bereits abgeschlossenen FP7-Projekten. Grund ist, dass in zahlreichen Projekten erst nach Beendigung des Vorhabens wissenschaftliche Publikationen veröffentlicht werden, diese Kosten über das Projekt dann jedoch nicht mehr förderfähig sind. Mit einem Budget von vier Millionen Euro wird der Pilot bis maximal April 2017 etwa 8.000 Projekte zusätzlich fördern können.  weiterlesen: OpenAIRE2020: Open-Access-Finanzierung für Publikationen aus FP7-Projekten.

Aus dem Themenbereich :

H2020: Behandlung ethischer Aspekte im Antrag und im Projekt

Anforderungen zu ethischen Auflagen, die während der Vertragsvorbereitungsphase eines Projektes im Ethikreview festgelegt wurden und nach Projektstart vom Projekt vorgelegt werden sollen, werden automatisch als "Ethics Deliverables" in einem Arbeitspaket "Ethics Requirements" festgelegt. Im bisherigen Verfahren wurden diese Anforderungen individuell bearbeitet.  weiterlesen: H2020: Behandlung ethischer Aspekte im Antrag und im Projekt.

Aus dem Themenbereich :

Net4Society: Aktualisiertes „SSH Opportunities Document“ 2016/17

Net4Society hat eine überarbeitete Version des Dokuments „Opportunities for Researchers from the Socio-economic Sciences and Humanities“ für das Arbeitsprogramm 2016/17 herausgegeben, in dem nun zwei zusätzliche Topics des Arbeitsprogramms „Innovation for Small and Medium Enterprises“ enthalten sind, die auch für Sozial- und Geisteswissenschaftler/innen relevant sind.  weiterlesen: Net4Society: Aktualisiertes „SSH Opportunities Document“ 2016/17.