H2020: Änderungen durch zweistufige Antragsverfahren

Wie oben angekündigt, wurde im Rahmen des Calls H2020-SC6-CULT-COOP-2016-2017 - UNDERSTANDING EUROPE - PROMOTING THE EUROPEAN PUBLIC AND CULTURAL SPACE für die meisten Ausschreibungen erstmals ein zweistufiges Antragsverfahren etabliert. Dieses hat mit einem einstufigen Antragsverfahren das Antragsformular gemeinsam, allerdings mit Einschränkungen.

  • Bei der Budgettabelle muss lediglich der gewünschte Gesamtbetrag (ohne Details) eingetragen werden.
  • Die "Ethics issues"-Tabelle muss nicht ausgefüllt werden.
  • Die Seitenzahl für den inhaltlichen Antragsteil („technical annex“) mit den Kapiteln 1 "Excellence" und 2 "Impact" ist auf 10 Seiten begrenzt.
  • Das Kapitel 3 "Implementation" mit den Angaben zu Arbeitspaketen etc. muss nicht ausgefüllt werden.

Der Antragsaufwand ist somit erheblich geringer. Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Weitere Informationen:
http://ec.europa.eu/research/participants/portal/desktop/en/funding/reference_docs.html#h2020-call_ptef-pt