Expertengruppe macht Vorschläge für das nächste EU-Rahmenprogramm für Forschung und Innovation

Eine von der EU-Kommission eingesetzte hochrangige Expertengruppe unter Leitung von Pascal Lamy, die "High Level Group on maximising impact of EU Research and Innovation Programmes", hat am 03.07.2017 ihre Vision der zukünftigen Ausrichtung der Forschungs- und Innovationpolitik in Europa vorgestellt. Der nun vorgestellte Bericht unter dem Namen „LAB – FAB - APP - Investing in the European future we want“ fließt in den Entwurf der Kommission für das nächste EU-Rahmenprogramm für Forschung und Innovation ein.

Der Bericht enthält elf Empfehlungen für die Maximierung der Wirkungskraft zukünftiger Rahmenprogramme, darunter die Empfehlung 5, „Mission/impact-oriented approach to global challenges“, derzufolge u.a. künftige “Missionen” in einem EU-Rahmenprogramm die Geistes- und Sozialwissenschaften (GSW) vollständig integrieren müssten und die GSW bei der Analyse sozialer Fragen führend sein sollten, wie z.B. faire Entlohnung in Zeiten von Automatisierung der Arbeit; Leben und Arbeiten in kulturell diversen Städten oder die Sicherstellung von Chancengleichheit und fairen Sozialleistungen für alle.

Weitere Informationen:
http://ec.europa.eu/research/evaluations/pdf/archive/other_reports_studies_and_documents/
hlg_2017_report.pdf#view=fit&pagemode=none