EU-Kommission: EU und USA unterzeichnen Übereinkommen zur Forschungskooperation

Die EU-Kommission und die US-Regierung haben am 17.10.2016 ein Abkommen unterzeichnet, das es europäischen und US-amerikanischen Forschenden ermöglichen soll, bei Projekten im Rahmen von Horizont 2020 enger zusammenzuarbeiten. Das Abkommen regelt die Zusammenarbeit zwischen Teilnehmenden an Horizont 2020 und US-amerikanischen Organisationen, die keine Gelder aus der europäischen Forschungsförderung erhalten. Es erlaubt beiden Seiten, ihre Zusammenarbeit außerhalb der formalen H2020-Förderverträge zu organisieren. Auf diese Weise soll US-amerikanischen Forschungseinrichtungen der Zugang zu H2020-geförderten Projekten vereinfacht werden. Das Abkommen ist Teil der EU-Forschungs- und Innovationspolitik ‚Open to the World‘.

Weitere Informationen:
http://www.kooperation-international.de/index.php?id=16&tx_ttnews%5Btt_news%5D=91583&cHash=25eed1b5a17da65e16cd74dec2561b73