High-Level-Gruppe zur Zwischenbewertung von Horizont 2020 benannt

Anfang Dezember 2016 nahm eine ‚High-Level‘-Gruppe zur Zwischenbewertung von Horizont 2020 ihre Arbeit auf. Sie soll die EU-Kommission zur Maximierung der Wirkung der EU-Forschungs- und Innovationsprogramme beraten. Pascal Lamy, früherer EU-Handelskommissar und ehemaliger WTO-Generaldirektor, wird die Gruppe als Vorsitzender leiten. Deutscher Experte in der Gruppe ist der stellvertretende Vorstandvorsitzende und Chief Technology Officer der BASF SE, Dr. Martin Brudermüller.

Ebenfalls Mitglied ist Milena Žic Fuchs – Professorin an der University of Zagreb, Fellow an der Croatian Academy of Sciences and Arts und Mitglied im Advisory Board von Net4Society, dem internationalen SC6-NKS-Netzwerk. Die Gruppe will ihren Bericht zur Maximierung der Wirkung der EU-Programme für Forschung und Innovation der Europäischen Kommission im Juni 2017 vorlegen.

Weitere Informationen: http://ec.europa.eu/research/evaluations/index_en.cfm?pg=hlg