EU beschließt Open Access-Richtlinie bis 2020

Der Rat der für Wettbewerbsfähigkeit zuständigen EU-Minister unter dem Vorsitz der Niederlande hat sich darauf geeinigt, bis 2020 öffentlich finanzierte wissenschaftliche Publikationen frei zugänglich zu machen. Auch die zugrunde liegenden Daten sollen künftig einsehbar werden. Die Entscheidung ist für die EU-Staaten rechtlich nicht bindend. Wie genau die Staaten den Übergang zu Open Access gestalten – "goldener Weg" (sofortiger Gratis-Zugang zu allen Artikeln) oder "grüner Weg" Weg (die Forscher stellen ihre Artikel nach Ablauf einer Frist selbst online) – bleibt somit ihnen überlassen.

Die Helmholtz-Gemeinschaft als größte deutsche Forschungsgemeinschaft wird künftig den grünen Weg einschlagen; geistes- und sozialwissenschaftliche Publikationen sollen nach zwölf Monaten kostenfrei zugänglich sein.

Weitere Informationen:
https://deutsch.eu2016.nl/aktuelles/nachrichten/2016/05/27/alle-wissenschaftlichen-artikel-in-europa-ab-2020-ungehindert-zuganglich