EfBB: Förderbereich "Europäisches Geschichtsbewusstsein" 2018

Ausschreibung

Eines der Ziele des Förderbereichs "Europäisches Geschichtsbewusstsein" im Programm "Europa für Bürgerinnen und Bürger" besteht darin, Voraussetzungen für eine Debatte über die europäische Geschichte zu schaffen, die über nationale Blickwinkel hinausgeht. Es soll eine gemeinsame Kultur der Erinnerung und des gegenseitigen Verständnisses zwischen Bürgern verschiedener EU-Mitgliedstaaten gefördert werden, indem insbesondere Projekte unterstützt werden, die historische Wendepunkte und Regimeveränderungen in der europäischen Geschichte des 20. Jahrhunderts und deren weiterhin aktuelle Bedeutung für das heutige Europa beleuchten.

Für das Antragsjahr 2018 kommen die folgenden Gedenkanlässe für Projekte in Betracht:

  • 1918: Ende des Ersten Weltkriegs – der Aufstieg von Nationalstaaten und die verpasste Chance auf Zusammenarbeit und friedliches Miteinander in Europa
  • 1938/1939: Beginn des Zweiten Weltkriegs
  • 1948: Beginn des Kalten Krieges
  • 1948: Der Haager Kongress und die europäische Integration
  • 1968: Protest- und Bürgerrechtsbewegungen, Einmarsch in die Tschechoslowakei, Studentenproteste

Die Antragsfrist endet am 01.03.2018.

Weitere Informationen: http://www.kontaktstelle-efbb.de/fileadmin/user_upload/3_antr%C3%A4ge_stellen/leitfaden-formulare/Arbeitsprogramm_2018.pdf