BMBF: Förderung "Die Sprache der Objekte – Materielle Kultur im Kontext gesellschaftlicher Entwicklungen"

Ausschreibung

Förderfähig sind standortübergreifende, innovative Verbundvorhaben (aus mind. drei institutionellen Partnern, davon mind. ein außeruniversitäres Museum und/oder eine Hochschulsammlung), die dezidiert interdisziplinär aufgestellt sind und in fruchtbarer Auseinandersetzung von geistes-, kultur-, sozial- oder technikwissenschaftlichen Fächern die Frage nach den Bedeutungen von Objekten bearbeiten. Mögliche Themenfelder sind, neben zahlreichen anderen, u. a. Dinge als Reflex gesellschaftlicher Konfigurationen; materielle Kultur und religiöse bzw. kulturelle Praktiken oder Objekt, Symbol, Mythos.

Die öffentlichkeitswirksame Vermittlung der im Projekt erzielten Forschungsergebnisse ist notwendig und förderfähig. In der ersten Verfahrensstufe soll dem DLR Projektträger eine kurzgefasste Projektskizze zum geplanten Vorhaben bis zum 20.09.2017 eingereicht werden.

Weitere Informationen: https://bmbf.de/foerderungen/bekanntmachung-1363.html