Beispiel für erfolgreiche Sozialwissenschaftlerin bei den ERC Starting Grants

Carina Schmitt, Professorin für Globale Sozialpolitik an der Universität Bremen, erhält vom Europäischen Forschungsrat (European Research Council) für ihr Projekt "COLSOC - The Legacy of Colonialism: Origins and Outcomes of Social Protection" knapp 1,5 Mio. Euro. Carina Schmitt erforscht das Vermächtnis des Kolonialismus mit Blick auf Ursprünge und Ergebnisse sozialer Sicherung. Sie untersucht, welche Rolle die koloniale Vergangenheit vieler armer Staaten auf die Effektivität von Sozialpolitik zur Bekämpfung von Armut und Ungleichheit spielt. Zudem baut sie gemeinsam mit Kolleg/innen eine Datenbank auf, die Informationen zu Sozialpolitiken in globaler und historischer Perspektive enthält.

Weitere Informationen: https://idw-online.de/de/news680558